Canada, here I am!

Berichte von 02/2013

05Februar
2013

Wintertraum Kanada

Hallo ihr Lieben!

Man mag es kaum glauben aber es gibt mich noch und natürlich habe ich euch jetzt einiges zu berichten!

Mitte November haben Janina (ebenfalls Studentin der Uni Stuttgart) und ich den internationalen Weihnachtsmarkt in Calgary ausgekundschaftet. Jener war aber nicht in der Stadt aufgebaut sondern Mitten im Nirgendwo, also auf Weideland. 'Weihnachtsbuden' wie man es kennt, gab es nicht. Es waren große Zelte, worin man alles Mögliche aber nichts wirklich Brauchbares kaufen konnte, also wie üblich ;) Von den schönen deutschen Weihnachtsmärkte war jener meilenweit entfernt. Wir haben aber nicht schlecht gestaunt als wir folgendes entdeckt haben: Nürnberger Bratwurst, Thüringer Bratwurst, Sauerkraut, Jaeger Schnitzel with fresh made Spaetzle und natürlich Gluehwein! Wir haben es uns nicht entgehen lassen, die deutsche Küche der Kanadier zu testen. Sagen wir mal so - es war ok ABER bei weitem nicht so gut wie die Küche von Mutti Lächelnd Ach und der Glühwein war warmer, sehr süßer Traubensaft...der Wein wurde wohl vergessen Zunge raus 

Das beste war wohl keine Schafe und Esel im Gehäge zu sehen sondern die Bekanntschaft mit Santas Rentieren zu machen: Dasher, Dancer, Prancer, Vixen, Comet, Cupid, Donner, Blitzen und natürlich Rudolph. Ach und nebenbei hab ich dann auch noch einen fotogenen Bär gesehen Lachend

 

Anfang Dezember fand der Ski Alpin Weltcup der Frauen im Ski Resort Lake Louise in den Rocky Mountains statt und wir haben uns gedacht, dass wenn wir schon mal hier in der Nähe sind, auch dort hingehen und das deutsche Team anfeuern könnten. Es ist unglaublich was für eine Geschwindigkeit bei der Abfahrt erreicht werden kann...

Manche von euch mögen sich wohl über den überdimensionalen Biber auf einem der folgenden Bildern wundern...nunja, der Biber ist das Nationaltier der Kanadier. Und schon wieder was gelernt :)

Anschließend ging es dann noch zu einer Lichterparade - Santa Claus Parade of Lights. Man kann es sich wie ein Faschingsumzug vorstellen, jedoch mit weihnachtlichen Verkleidungen und gaaaanz vielen Weihnachtslichtern auf den Autos. Santa Claus hab ich natürlich auch gesehen Cool

 

Über die Weihnachtsferien und Neujahr habe ich mir eine Auszeit von eisigen Temperaturen und vom Schnee genommen und bin für 3 1/2 Wochen in den Sonnenstaat Florida geflogen! Sonne, Strand, Palmen - das war mal eine Umstellung!! Es war aber eine unglaublich schöne Zeit, vor allem wenn man Freund, Schwesterherz und Schwager wiedersieht Lächelnd Unsere Rundreise mit unserem Minivan (der wirklich nicht Mini war) hat in Miami begonnen, gefolgt von der Ostküste, ins Landesinnere nach Orlando; über die Westküste nach Key West und zurück nach Miami. Wir haben also einiges von Florida gesehen! Und ihr bekommt nun auch ein paar Bilder zu sehen:

      

 

Mitte Januar und mit einem Temperaturunterschied von 50grad ging es dann wieder zurück nach Calgary und es folgten einige Tagesausflüge in die Berge. Jedes Wochenende war was los wie Schneeschuhwandern, Eislaufen auf einem See,  Eisskulptur-Festival, Eiswandern auf einem zugefrorenen Bach in einem Canyon. Es ist einfach klasse, unglaublich zu gleich was man hier so alles machen kann! Und die Winterlandschaft ist einfach atemberaubend!! Ich hab noch nie sooooo viel Schnee in meinem Leben gesehen, rießen zugefrorene Seen die sogar als "Straße" genutzt werden, Wie ihr vielleicht merkt bin ich total begeistert und freue mich jedes mal auf das Wochenende um wieder in die Berge gehen zu können! Aber ihr könnt euch selbst      überzeugen Lächelnd

 

So ihr Lieben, jetzt seid ihr wieder auf dem neusten Stand Lächelnd

Am Ende möchte ich mich nochmals herzlichst für die Geburtstagskarten, -Mails, -Päckchen bedanken!! Ihr habt mir wirklich eine sehr große Freude gemacht. Danke!!

 

Küsschen,

eure Ramona